Indizes handeln | Investieren in Indizes | Der komplette Leitfaden

Durch den Indexhandel können Sie mit einer einzigen Transaktion ein Engagement in einem ganzen Sektor oder einer ganzen Volkswirtschaft eingehen. Die bekanntesten Indizes sind im Wesentlichen Bündel von nicht miteinander verbundenen Aktien, die oft von unabhängigen Organisationen bewertet werden.

Während die meisten Trader mit den Namen und Abkürzungen der weltweit wichtigsten Aktienindizes vertraut sind, ist nicht jedem bewusst, dass diese auch über CFDs gehandelt werden können. Aktienindex-CFDs können auf ähnliche Weise wie traditionelle Aktien gekauft und verkauft werden.

Möchten Sie mehr über den Handel mit Indizes und das Investieren in Indizes erfahren? Dieser Leitfaden ist ein ausgezeichneter Startpunkt.

Was sind aktien indizes?

Aktienindizes sind ein gewichteter Durchschnitt der Performance einer Sammlung von Wertpapieren im Laufe der Zeit.

Der Zweck von Aktienindizes ist es, Anlegern ein genaues und effizientes Mittel zur Verfügung zu stellen, um aktuelle Aktienmarkt Preise mit historischen Aktienmarkt Preisen zu vergleichen. Indizes können verwendet werden, um die allgemeine Performance des Aktienmarktes zu messen, aber auch um die Performance einzelner Investoren zu vergleichen.

Der Indexhandel ist eine Handelsmethode, bei der ein Korb von Aktien gekauft und verkauft wird. Mit anderen Worten, wenn Sie mit Aktienindizes handeln, erhalten Sie ein Engagement im gesamten Markt, anstatt sich nur auf die Performance eines bestimmten Unternehmens zu konzentrieren. Der Indexhandel ist eine der einfachsten Methoden zur Diversifizierung eines bestehenden Portfolios.

Ein Aktienindex ist im Wesentlichen eine Darstellung oder ein Benchmark der Gesamtperformance des Aktienmarktes.

Aktienindizes werden von verschiedenen Rating-Agenturen erstellt und setzen sich aus zahlreichen Aktien zusammen.

S&P Global Ratings, früher bekannt als Standard & Poor’s, ist ein Beispiel für eine Rating-Agentur. Sie ist für die Zusammenstellung des S&P 500 Index und des Dow Jones Industrial Average (Dow 30 Index) verantwortlich. Dies ist eine der einfachsten Methoden für Trader, um „die Wirtschaft“ in ihrer Gesamtheit zu beurteilen.

Top-Indizes zum Handeln

  • Der FTSE 100, abgekürzt „Footsie“, ist ein Index der 100 führenden Blue-Chip-Unternehmen, die an der Londoner Börse nach Marktkapitalisierung gelistet sind.
  • Der DAX 30 ist ein Blue-Chip-Börsenindex, der sich aus 30 deutschen Unternehmen zusammensetzt, die an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert sind. Er ist nach der Marktkapitalisierung gewichtet.
  • Der japanische Nikkei 225 Index ist ein preisgewichteter Index von 225 Blue-Chip-Unternehmen, die an der Tokioter Börse gelistet sind.
  • Der S&P 500 Index, Er wird anhand der Marktkapitalisierung der 500 größten an der NYSE oder NASDAQ notierten Firmen berechnet. Dieser Index ist aufgrund seiner Vielfalt einer der am meisten gehandelten Aktien Indizes. Der S&P 500 wird von Investoren als einer der besten Gradmesser für die US-Wirtschaft angesehen.
  • Der CAC 40 Index ist ein französischer Aktienmarkt-Benchmark-Index. Er enthält etwa 40 Komponenten, darunter bekannte Marken wie Hermes und L’Oreal. Aufgrund des weltweiten Charakters seiner Komponenten Firmen verdient der Index einen großen Teil seines Geldes außerhalb Frankreichs, was seine Attraktivität bei Investoren aus Übersee erklärt.

Warum Indizes handeln?

Der Handel mit Indizes ist aus einer Vielzahl von Gründen beliebt.

Im Folgenden werden einige der wichtigsten Vorteile des Handels mit Indizes genannt:

  • Zugänglichere Hebelwirkung als beim Aktienhandel – Die Hebelwirkung, die mit Index-Futures-Kontrakten angeboten wird, macht selbst Trades mit einem 1%igen Index Gewinn profitabel.
  • Weniger technische Analyse – Anstatt Hunderte von Aktien zu sichten, um das richtige Unternehmen zu finden, können Anleger mehr Zeit damit verbringen, einen einzigen Chart zu überprüfen.
  • Hohe Liquidität führt zu engeren Spreads, was bedeutet, dass in einem hoch liquiden Markt weniger Geld pro Transaktion gezahlt wird.
  • Es besteht keine Notwendigkeit, Aktien auf fundamentale Daten zu untersuchen, was eine Menge Zeit spart. Die meiste Zeit wird der Trader das Gesamtbild und die Emotionen des Marktes bewerten.

Arten von Aktienindizes 

Heutzutage gibt es viele Arten von Aktienindizes.

Zu den am weitesten verbreiteten Arten gehören die folgenden:

  • Preisgewichteter Index: Dies bedeutet, dass der Index anhand des Preises einer Aktie und nicht anhand des Wertes der Firma berechnet wird. Der große Nachteil dieses Index ist, dass ein Unternehmen mit einem Aktienkurs von $300 zehnmal so viel wert ist wie eines mit einem Aktienkurs von $30.
  • Länderspezifische Indizes: Dies sind Indizes, die die Aktienmärkte bestimmter Nationen widerspiegeln sollen. Der S&P 500 wird zum Beispiel oft als repräsentatives Beispiel für den US-Aktienmarkt angesehen.
  • Börsengehandelte Indizes: Sie sollen die Performance von Unternehmen überwachen, die an einer bestimmten Börse gehandelt werden. Der NASDAQ 100 Index zum Beispiel misst Nicht-Finanzunternehmen, die am NASDAQ-Markt gehandelt werden.
  • Branchenspezifische Indizes: Dies sind Indizes, die bestimmte Sektoren überwachen sollen, wie z. B. die Rohstoffmärkte oder auch die Automobilindustrie.
  • Marktwert Gewichteter Index: Dieser Index entspricht dem Marktwert aller ausstehenden Aktien, die von den Mitgliedsunternehmen des Index ausgegeben werden. Die Logik hinter einem Marktwert-Index, wie dem NASDAQ100, ist, dass Unternehmen mit größeren Marktkapitalisierungen oder Werten ein größeres Gewicht im Index haben und daher höher bewertet werden als solche mit niedrigeren Werten. Es macht keinen Sinn, dass ein Kleinstunternehmen die gleiche Gewichtung in einem Index hat wie ein großes Unternehmen wie Amazon oder Apple. Ein Nachteil eines marktgewichteten Index ist, dass er manchmal ein einzelnes Unternehmen oder einen Sektor übermäßig stark gewichten kann.

Was treibt die Indexpreise? 

Zahlreiche unterschiedliche Dinge können den Preis eines Index, der sich aus Aktien zusammensetzt, beeinflussen. Zu den wichtigsten Faktoren, die die Aktienkurse beeinflussen, gehören die folgenden

  • Die Bestandteile des Index. Die Firmen, aus denen sich ein Index zusammensetzt, haben einen Einfluss auf die Preisbildung des Index. Die Hauptbestandteile des Index sollten ständig untersucht werden, da sie den größten Einfluss auf den Index haben.
  • Wirtschaftsstatistiken. Wenn sich der Index beispielsweise hauptsächlich aus US-Unternehmen zusammensetzt, wie der NASDAQ, dann werden sich Wirtschaftsdaten, die mit der US-Wirtschaft zusammenhängen, mit ziemlicher Sicherheit auf den Preis des Index auswirken. Investoren werden unter anderem Daten wie Inflation, Arbeitslosigkeit, BIP und Zinssätze untersuchen.
  • Politik. Handelskonflikte und regulatorische Änderungen können einen negativen Einfluss auf Indizes haben. Im Allgemeinen profitieren Indizes von Diskussionen über Freihandel, Deregulierung und niedrigere Steuern.

Entwickeln einer Handelsstrategie 

Um Handelsstrategien für Aktienindizes zu entwickeln, müssen Sie zunächst entscheiden, welche Art von Handelsstil Sie anwenden möchten:

  • Scalping Trading: ist eine Handelstechnik, die sich darauf konzentriert, von kleinen Kursschwankungen zu profitieren und schnell wieder zu verkaufen. Es bezieht sich auf eine Technik, die ein großes Volumen aus winzigen Gewinnen priorisiert.
  • Daytrading: Daytrader halten Positionen nicht länger als einen Tag.
  • Swing-Handel: Swing-Trader agieren auf mittel- bis langfristiger Basis und versuchen, von Marktschwankungen zu profitieren.
  • Long-Term-Trading:Diese Händler investieren und halten ihre Position für eine lange Zeit und versuchen, einen stetigen Gewinn zu erzielen.

Handelsstrategien für Indizes basieren im Allgemeinen auf zwei Hauptformen der Analyse.

Fundamentale Analyse

Die Fundamentalanalyse ermöglicht es Händlern, Handelsentscheidungen auf der Grundlage von wirtschaftlichen Ereignissen und anderen potenziellen Marktbewegern zu treffen. Darüber hinaus beobachten Fundamental Analysten regelmäßig den Wirtschaftskalender und Daten Veröffentlichungen, die einen Einfluss auf die Indexwerte haben können.

Technische Analyse

Händler können die technische Analyse nutzen, um Index Kurscharts zu untersuchen und Preistrends, Muster und Indikationen zu analysieren, um zukünftige Index Kursbewegungen zu prognostizieren. Die technische Analyse basiert auf der Prämisse, dass frühere Kursdaten genutzt werden können, um zukünftige Kursbewegungen vorherzusagen.

Sowohl die fundamentale als auch die technische Analyse bieten eine Reihe von Vor- und Nachteilen. Daher handeln viele Trader Indizes mit einer Kombination aus beiden.

Wie kann man mit Indizes handeln?

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, Indizes zu handeln.

CFD-Indizes

CFDs sind Finanzprodukte, die es Händlern und Investoren ermöglichen, von der Kursbewegung eines Wertpapiers zu profitieren, ohne das zugrunde liegende Wertpapier zu halten. Wenn Sie einen CFD handeln, gehen Sie mit Ihrem Broker eine Vereinbarung ein, um die Kursdifferenz des zugrunde liegenden Wertpapiers zwischen dem Beginn und dem Ende des Kontrakts auszutauschen.

Der Handel mit Indizes über CFDs hat eine Reihe von Vorteilen:

Das Konzept eines CFDs ist sehr einfach. Anstatt den gesamten Index zu kaufen, können Sie einen CFD auf ihn erwerben. Außerdem ist es sehr benutzerfreundlich. Um mit dem Handel von Indizes zu beginnen, benötigen Sie lediglich ein CFD-Handelskonto bei einem Broker oder einer Investment Plattform.

  • Sie können in beide Richtungen handeln. CFDs haben den Vorteil, dass Sie sowohl von Kursbewegungen nach oben als auch nach unten profitieren können. Sie können einen CFD kaufen, wenn Sie glauben, dass ein Index steigen wird (long gehen). Verkaufen Sie einen CFD, wenn Sie glauben, dass ein Index fallen wird (gehen Sie short).
  • Mit CFDs können Sie mit mehr Geld handeln, als Sie eingesetzt haben. Der Hebel kann Ihnen helfen, mehr Geld mit Ihrem Handel zu verdienen. Allerdings hat er das Potenzial, Ihre Handelsverluste zu verstärken, also seien Sie vorsichtig.
  • Die Transaktionskosten für CFDs sind oft vernachlässigbar. Der Spread ist die Preisdifferenz zwischen dem Kauf- und Verkaufspreis eines Trades.

Beste CFD-Plattformen für Indizes

Handels
plattform
Gebühren Indizes Erfahrungen Hebel Site Mindest
Einzahlung
1XTB Erfahrungen Null
Kommission*
  • Gebühren für Short- oder gehebelte Positionen
35
  • 1:200
  • $500
2Libertex *Keine
Spreads
  • Gebühren gelten
20
  • 1:20
  • $500
3Skilling Erfahrungen Null
Kommission*
  • Spread ab 0,03 Pips
16
  • 1:500
  • $1000
4vantage fx erfahrung *Kommissionen
gilt
  • Spread ab 0,0 Pips
15
  • 1:200
  • $5000
5eToro (1) Null
Kommission*
  • Gebühren für Short- oder gehebelte Positionen
13
  • 1:20
  • $200
6Admiral Markets Erfahrungen (1) Null
Kommission*
  • Spread ab 0,7 Pips
8
  • 1:200
  • $1000
7BlackBull Markets Erfahrung Kommission
gilt
  • Spanne ab 0,1 Pips
5
  • 1:500
  • $200

Index-ETFs

Eine Alternative zu Index-CFDs sind börsengehandelte Fonds (ETFs) . ETFs sind börsengehandelte Fonds, die versuchen, die Performance eines bestimmten Index oder einer Anlageklasse zu replizieren. Sie werden wie andere Arten von Wertpapieren an der Börse gehandelt.

Top Index ETFs Plattformen

Handels
Plattform
Gebühren ETFs Erfahrungen Hebel Seite Mindest
Einzahlung
1Admiral Markets Erfahrungen (1) *Keine Provisionen
  • Spread ab 0,7 Pips
376
  • 1:20
  • $1000
2eToro (1) *Keine Provisionen
  • Gebühren für Short- oder gehebelte Positionen.
249
  • 1:2
  • $200
3XTB Erfahrungen *Keine Provisionen
  • Gebühren für Short- oder gehebelte Positionen.
140
  • 1:10
  • $500
4Skilling Erfahrungen *Keine Provisionen
  • Spread ab 0,03 Pips
40
  • 1:5
  • $1000

Strategien zum Risikomanagement 

Sie können das Risiko beim Handel mit Indizes nie ganz ausschalten, aber Sie können es reduzieren, indem Sie sich auf das Risikomanagement konzentrieren.

Vier Strategien, die helfen können, das Risiko zu reduzieren, sind:

  • Stop-Loss-Orders bieten Ihnen zusätzlichen Schutz, falls die Marktvolatilität ansteigt und sich der Markt gegen Sie bewegt. Stop-Loss-Orders bieten keinen Schutz vor plötzlicher, übermäßiger Marktvolatilität und Marktlücken. Sie müssen keine Maßnahmen ergreifen, so dass Sie mit größerer Gelassenheit handeln können.
  • Trailing Stop Loss sind ein nützliches Werkzeug, um Marktbewegungen zu „verfolgen“, indem Preispunkte über oder unter dem Marktwert gesetzt werden. Ihr Trailing-Stop bewegt sich dann synchron mit dem aktuellen Markttrend und ermöglicht es Ihnen, Gewinne zu sichern und gleichzeitig Verluste zu begrenzen.
  • Ein Wirtschaftskalender kann ein nützliches Werkzeug sein, um Ereignisse zu verfolgen, die einen Einfluss auf die Marktpreise haben können. Sie können voraussichtliche Bewegungen sowie positive und negative Emotionen antizipieren, indem Sie wirtschaftliche Ankündigungen im Zusammenhang mit dem Markt, den Sie für den Handel ausgewählt haben, sorgfältig im Auge behalten.
  • Die Hebelwirkung, die Sie einsetzen, sollte immer entsprechend Ihrer Risikobereitschaft reguliert werden. Leverage sollte immer mit Vorsicht eingesetzt werden, da es das Potenzial hat, Ihre Handelsverluste zu vergrößern.

Zusammenfassung

Aktienindizes bieten Händlern eine aufregende Möglichkeit, vom Aktienmarkt zu profitieren, ohne tiefgreifende Nachforschungen über die Fundamentaldaten eines Unternehmens anstellen zu müssen.

Der Handel mit Aktienindizes birgt jedoch auch erhebliche Nachteile. Aufgrund der geringen Volatilität sind bestimmte Händlertypen, insbesondere Scalper und Daytrader, möglicherweise besser für andere Märkte geeignet. Außerdem können Aktienindizes nur während der Betriebszeiten der entsprechenden Börse gehandelt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cryptostec
Haftungsausschluss: Die auf dieser Website enthaltenen Informationen dienen ausschließlich zu Informationszwecken und sind nicht als Ersatz für eine professionelle Finanz-, Rechts- oder Steuerberatung gedacht. Diese Website kann von den genannten Unternehmen durch Werbung, Partnerprogramme oder anderweitig vergütet werden. Alle Verweise auf Produkte, Tarife oder Websites Dritter können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Bitte recherchieren Sie entsprechend, bevor Sie an Angeboten von Dritten teilnehmen. CFDs sind komplexe Instrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren© Copyright 2021 Cryptostec